Lettische Gedenkmünze "Karl Friedrich Hieronimus Freiherr von Münchhausen"

Nominalwert:1 Lat (ca. 1,42 EUR)
Gewicht:31.47 g
Durchmesser:38.61 mm
Material:Silber (925/1000)
Geprägt: 2005
Königlich Niederländische Münze
Entwurf:Arvids Priedite (Grafik),
Janis Strupulis (Prägeform)

Anlässlich der Neueröffnung des Münchhausenmuseums in der Münchhausenwelt (lettisch: Minhauzena pasaule) in Dunte (Lettland) ließ die Lettische Bank eine Gedenkmünze mit Motiven zum "Baron Münchhausen" prägen

Vorderseite (Avers)

Im zentralen Feld der Münze ist ein Hund mit am Schwanz befestigter Laterne auf mattem Untergrund dargestellt. Er wird umrankt von einer auf glänzendem Hintergrund dargestellten Kette aus 7 fliegenden Enten, die Münchhausen hinter sich herziehen.

Die Inschrift „2005“ steht im oberen Halbkreis der Münze; ebenfalls im Halbkreis angeordnet ist die Inschrift „VIENS SIMTS SANTIMU“ (Einhundert Santims) im unteren Teil der Münze.

Rückseite (Revers)

Auf glänzendem Hintergrund sind Darstellungen aus den Erzählungen des Barons Münchhausen im Kreis angeordnet: Der Baron mit einer Flinte, sein Jagdhund zu seinen Füßen, ein Fasan, zwei Hasen, ein Hirsch und ein wilder Keiler. Der äussere Kreis der Münze enthält die Inschriften „BARONS MINHAUZENS“ und „K.F.H. FREIHERR VON MÜNCHHAUSEN“ durch einen Punkt getrennt auf mattem Hintergrund.

Rand

Zu sehen sind die Inschriften „LATVIJAS BANKA“ (Bank von Lettland) und „LATVIJAS REPUBLIKA“ (Lettische Republik) durch Punkt getrennt.

Weblinks